Verschiedene Themen

Windkraftanlagen

Macht Windkraft überhaupt Sinn?

Youtube: Energiewende ins Nichts
Youtube: Woran die Windkraft scheitern wird. Physik, Statistik, Wirtschaftlichkeit.
Youtube: Mythen und Wahrheiten zur Windkraft
Youtube: Ein Waldspaziergang
Spiegel: Frankreich könnte Deutschland mit Atomstrom fluten

 

Errichtung von Windkraftanlagen

Youtube: Eindrücke vom Bau der Windkraftanlage. Enercon Typ E-101
Youtube: Schwarzwald Windrad Eisen Bau Fundament
Youtube: Enercon E-126 Onshore-Windenergieanlage Windkraftanlagen
Youtube: Windkraftanlage Transport des Unterbaus

 

Aktuelle „Wind-Ertrags“ Übersicht der WK-Anlagen in der Nähe

Aktuelle Halbjahresergebnisse (Jan. 18 – einschl. Juni 2018) von Anlagen und vergleichbaren bzw. sicher besseren Standorten wie die zukünftigen in Bräunlingen. Hasel sind die Anlagen der EWS, bei Lörrach auf ca. 1100 m NN und Verenafohren die in Wiechs. Die Langzeitergebnisse der Anlagen Weismoos, bei Emmendingen und Tännlebühl bei Gutach liegen in der Langzeitbetrachtung knapp bei 50 % des Referenzwertes. Als Faustformel gilt, erst ab 60 % hat es nach dem alten EEG Förderung gegeben, ab 80 % ist überhaupt erst ein wirtschaftlicher Betrieb möglich!

PDF Halbjahresergebnisse 01-06/2018

„Wirtschaftlichkeit“ der WKA Verenafohren bei Tengen

zur Seite

ein sehr informativer Beitrag hierzu von Herrn W. Adrion, Löffingen

 

Rückbau von WKA’s

Entscheidend ist, wie weit zurück gebaut werden muss. Oft wird mit den Betreibern nur 1 Meter (!) unter GOK (Grundstückoberkante) vereinbart, was eigentlich nicht Korrekt ist, aber natürlich wesentlich kostengünstiger und sich auch in der Gesamtbilanz „positiv“ niederschlägt. Die, auf Jahrzehnte, darunter zubetonierte Natur bleibt dabei völlig außen vor.

Interessant ist auch, wo der Windpark angeschlossen wird. Hier werden in der Regel mehrere Kilometer Kabel – im Wald / über Felder u.w. - verlegt. Was passiert am Ende mit diesen?

Rechnet man „dies alles„ korrekt ein, ist der Preis für den erzeugten Strom bei unserer Windhäufigkeit sehr teuer und ein weitere Fakt für dessen Unrentabilität insgesamt.

s. hierzu auch folgende Links:

Bericht in Stuttgarter Zeitung

Bericht und Film auf ndr.de

Bericht auf "Ruhrkultour"

 

Stromproduktion

Wie wird unser Strom produziert?

>> zur Seite

Wir verschenken unseren Strom

>> Bericht im Spiegel

>> Bericht im Focus

>> Bericht und Film im Handelsblatt

Atomkraft „Nein Danke“?

>> zum Artikel

>> zum Artikel

Atomkraft in Europa / weltweit

>> zum Artikel von www.aktiv-online.de

>> zum Artikel vom WDR

Der DFL-Reaktor eine völlig unbeachtet Alternative ?!

>> zum Artikel

Thermische Kraftwerke bleiben unersetzlich

>> zum Artikel

Bundespolitik

Widersprüche der deutschen Klimapolitik

>> zum FAZ Artikel

Seekabelverbindung nach Norwegen!

>> zum PDF

Der „legale Trick“ mit dem Handel von CO2 Zertifikaten

>> zur BMU Seite

>> zur ZDF Seite

>> zum Artikel "Die Farbe des Geldes"

Ein Beispiel der Widersprüchlichkeit der dt. „Strompolitik“

>> zum Artikel

CDU-Energieexperte fordert Ausbaustopp für Windkraftanlagen!

>> zum Artikel

Welche Alternative(n) gibt es zur Windenergie?

Bereits diese Fragestellung ist falsch, denn es geht nicht darum, Alternativen zur Windenergie zu finden, sondern Alternativen zu den fossilen Brennstoffen bzw. zur Kernkraft. Hierbei ist eine sinnvolle Verknüpfung der Stromgewinnung aus verschiedenen Quellen erforderlich. Eine Maßnahme von erheblicher Bedeutung darf jedoch nicht ignoriert werden. Es handelt sich um energieeffiziente Maßnahmen, d.h. die Einsparung von Energie. Alleine durch diese Maßnahmen kann gemäß einer Studie des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung (Fraunhofer ISI) der Stromverbrauch bis zum Jahr 2050 um nahezu zwei Drittel reduziert werden.

Welche Maßnahmen sind darüber hinaus denkbar? Die nachfolgende Auflistung soll keine abschließende Aufzählung darstellen, sie gibt jedoch einen guten Überblick darüber, was an Alternativen zur Windkraft grundsätzlich denkbar ist und das es eine Vielzahl an Alternativen gibt:

  • Wasserkraft
  • Strömungskraftwerke
  • Gezeitenkraftwerke
  • WavePower (Nutzung der Meereswellen)
  • Blockheizkraftwerke mit Kraft-Wärmekopplung
  • Moderne Gaskraftwerke mit Kraft-Wärmekopplung
  • Geothermie
  • Biomasse
  • Biogas
  • Abwasser-Wärmerückgewinnung
  • Sonnenenergie
  • Wärmestrahlung (Infrarot)
  • Import von ökologischen Strom (z.B. Ökostrom aus Norwegen)
  • Power-To-Gas (Stromspeicherung über Wasserstoff)
  • u.w. ..

Die wichtigste Alternative ist aber die Energieeffizienz!

Die durchschnittliche Auslastung deutscher Windkraftanlagen beträgt lediglich 1.550 Vollllaststunden.

Diese geringen Auslastungsquoten, die sich aufgrund der Windverhältnisse auch nicht steigern lassen, spiegeln wider, dass die Anlagen die meiste Zeit deutlich unterhalb der maximal möglichen Leistung (Nennwert) laufen müssen. Im Klartext bedeutet dies, dass der Zubau neuer Großwindkraftanlagen keinen weiteren Nutzen für eine ökologische Energiewende bringt! Eine Option für eine Versorgungssicherheit mit Strom sind Windkraftanlagen damit nicht. Diese Argumentation wird natürlich von den Windkraftbetreibern (und auch der Politik?) nicht gerne gesehen. Dank der Subventionsströme des EEG durch Einspeise- und Vergütungsgarantie werden zumindest die Betreiber der Windparks vollständig von der Notwendigkeit einer sinnvollen Planung entbunden. Das Ergebnis sieht jeder von uns: Ein Wildwuchs an Windkraftanlagen.

Quelle: BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. in: Erneuerbare Energien und das EEG: Zahlen, Fakten, Grafiken (2014), Abb. 15.

Infraschall durch Windkraftanlagen ?!

Youtube Video

Youtube Video

Windwahn Artikel

TV Bericht bei SWR Aktuell

 

Grundsätzliches zum Infraschall

>> zum Artikel

Wer hätte das gedacht? jetzt versteht man doch so „manches“!

>> zur PDF